18CZ

In 18CZ spielt man die Entwicklung des Eisenbahnbaus in der Tschechischen Republik nach. Man kauft Aktien von bis zu fünfzehn Eisenbahngesellschaften. Der Spieler mit den meisten Aktien einer bestimmten Gesellschaft in seinem Besitz fungiert als Präsident dieser Gesellschaft und ist verantwortlich für das Gleislegen, das Platzieren von Bahnhöfen (die für Zugfahrten notwendig sind), die Streckenauswahl und den Zugerwerb. Der Betrieb von Zügen bringt Geld ein und dieses Geld wird entweder von den Anteilseignern aufgeteilt oder für weitere Investitionen (wie der Kauf besserer Züge oder der Bau von Gleisen) im Firmenschatz gehalten. Diese Entscheidung beeinflusst den Wert der Aktien des Unternehmens – und nicht der Spieler mit den meisten Aktien oder der am schönsten gebauten Strecke gewinnt das Spiel, sondern der Spieler mit den meisten Reichtümern in Form von Bargeld und Aktien. 18CZ ist einzigartig, da es drei verschiedene Unternehmensgrößen verwendet, fünf kleine Unternehmen mit 50%-25%-25% Anteilen, fünf mittlere Unternehmen mit 40%-20%-20%-20% Anteilen und fünf große Unternehmen mit den üblichen 20 %-10%-10%-10%-10%-10%-10%-10%-10% Aktienausschüttung. Jede Unternehmensgröße hat unterschiedliche Züge, und das Hauptaugenmerk in diesem Spiel liegt darauf, dass größere Unternehmen kleinere Unternehmen aufnehmen können.

English and German rules included.

 

Spanish and Russian rules for download available.

 

2017 The Golden Elephant Award Finalist


Special Feature:

2-Player-Version:

On the back site of the map board you'll find the special 2-player map "Bohemia". A dummy player called "Vaclav" controls three companies. The two players decide how Vaclav builds track and buys station markers.

 

The game is also available in a Czech version with a different graphic style.

Please contact Fox in the box for details.

http://foxinthebox.cz/18cz.html